Altona. Die alte, wiederentdeckte Hymne von Telemann, wird zum 350-jährigen Stadtrechte-Jubiläum von Altona am 23. August aufgeführt. Altona suchte anlässlich seines anstehenden Jubiläums eine neue, moderne Altona-Hymne. Es gab einen großen Wettbewerb und am Samstag, 5. Juli wird am Altonaer Rathaus vom Publikum entschieden. Damit sich die Altonaerinnen und Altonaer ein umfängliches und bestmögliches Bild machen können, baten wir alle Finalisten um ihre Beiträge – und alle machen mit! Insgesamt gab es 74 Einsendungen, die die Altonaer Kulturstiftung und eine Jury mit Musik – und Kulturexperten traf eine Vorauswahl.

Termin: Am 5. Juli um 15:00 Uhr werden die Hymnen-Beiträge von den Finalisten im Pavilion vor dem Altonaer Rathaus (Platz der Republik 1) aufgeführt. Das Publikum entscheidet mit Beifall über den Siegerbeitrag, so Stefanie Wolpert, Vorsitzende des Altonaer Kulturausschusses gegenüber ALTONA.INFO.

Hören Sie hier die „Altonaer Hymnen“-Beiträge (die Reihenfolge ist zufällig und keine Wertung):

1. „Altona, mein Altona“ / © Text: Ulrich Mumm, Musik: Michael Jan Haase mit Chor Christianeum

Du bist nicht schick, sahst manche Flut
Dein Bild zeigt viele Wunden
Trotz Brand und Krieg und Abrisswut
Hast du dich selbst gefunden.
Einst warst du Dorf, dann eine Stadt,
in Königs Namen frei erhoben,
dein Hafen macht die Leute satt,
Dorsch, Butt und Stint wir woll‘n euch loben.

Altona, mein Altona, du offnes Tor zur Welt
komm so gern nach Haus zu dir, kann tun was mir gefällt.
Altona, mein Altona, du schaust in Richtung Meer,
Junge, Alte, Kleine, Große lieben dich dafür.

Vom Nobistor zur Elbchaussee
und bis hinauf nach Wedel,
am Horizont die graue See,
die Parks groß, stolz und edel.
Der Bahnhof fort, das Rathaus da,
Gewerbefleiß und freier Handel.
Und Hamburg immer ‚al-to-nah‘,
beständig bleibt allein der Wandel.

Altona, mein Altona, du offnes Tor zur Welt
bin so gern zu Haus bei dir, kann tun was mir gefällt.
Altona, mein Altona, du schaust in Richtung Meer,
Junge, Alte, Kleine, Große lieben dich dafür.

Wenn Sonntagsfrüh der Fischmarkt bebt,
Museumsschiffe fahren,
dann weiß ich, meine Herzstadt lebt
frisch mit dreihundert Jahren.
Die Straßen laut, die Türme schön,
Menschen dabei aus vielen Ländern.
Wir wollen in die Zukunft sehn,
die Stadt bewahren und verändern.

Altona, mein Altona…..

 

2. „Das ist Altona“ / Text und Musik: © Axel Pätz mit Motte-Chor

Kann sein, dass dieser Ort hier ein Spagat ist
Von Hafenstraße bis zur Elbchaussee
Von Reeperbahn bis zu St Trinitatis
Mal prickelt er, mal tut er richtig weh

Bei Sternekoch und was nicht mal der Hund frisst,
Im Angelpunkt von Kaviar und Stint
Das liegt die Mischung, die genau der Grund ist
Weshalb wir hier so gern zu Hause sind

Altona, Altona
Alles Elbe, alles klar
Wer hier lebt hat’s voll getroffen
Denn zum Leben sagst Du: „Ja!“

Altona, Altona
Hanseat mit Haut und Haar
Freie Sicht, die Tore offen
Das ist Altona

Hier ist ein Ort für Menschen aller Länder
Die bunte Vielfalt macht uns grade stark
Und wer das nicht kapiert, der lernt uns kenn‘, der
wird verschifft und geht zurück an Dänemark.

Altona, Altona
Alles Elbe, alles klar
Wer hier lebt hat’s voll getroffen
Denn zum Leben sagst Du: „Ja!“

Altona, Altona
Hanseat mit Haut und Haar
Freie Sicht, die Tore offen
Das ist Altona

3. „Altona (Herz von Hamburg)“ / Text und Musik: © Lisa Gutbier & Arne Vogeler

Früh morgens mit Kaffee in der Sonne sitzen
Auf deinem Balkon und die Elbe zu Füßen
Du bietest uns was, Tag für Tag
Du bist so wunderbar Altona

Nachmittags schlendern wir durch deine Läden
Kunst und Kultur bilden `n buntes Leben
Fußballverein oder Gospelchor
Du bist so wunderbar, wunderbar

Altona, Altona, du bist das Herz von Hamburg
Altona, Altona, keine ist wie du
Altona, Altona, du bist das Herz von Hamburg
Altona, Altona, wir sind alle Altona

Wir ziehen durch deine Straßen bis nach Mitternacht
Von Bar zu Bar bis der Fischmarkt erwacht
Du bietest uns was und wir singen auf dich
Du bist so wunderbar

Altona, Altona, du bist das Herz von Hamburg
Altona, Altona, keine ist wie du
Altona, Altona, du bist das Herz von Hamburg
Altona, Altona, wir sind alle, wir sind alle

Altona, Altona, du bist das Herz von Hamburg
Altona, Altona, keine ist wie du
Altona, Altona, du bist das Herz von Hamburg
Altona, Altona, wir sind alle Altona

Altona, Altona, Altona
Altona, Altona, Altona

1 KOMMENTAR / LESERBRIEF

Antwort hinterlassen