SRH-Chef Siechau und Senatorin Blankau bei einer früheren Vorstellung. Foto. SRH
SRH-Chef Siechau und Senatorin Blankau bei einer früheren Vorstellung. Foto. SRH

Hamburg / Altona. Diese Woche noch soll die Installation von 17 neuen Elektroschrott-Containern für kleine Elektrogeräte im Bezirk Altona erfolgen. Das System hätte sich etwa in Mitte bereits bewährt. Insgesamt 120 E-Schrott-Container sollen in Hamburg aufgestellt werden.

In die 50 cm breite und 20 cm hohe Einwurföffnung der dunkelgrünen E-Schrott-Container sollen kleine elektrische Haushaltgeräte, etwa elektrische Zahnbürsten, Trockenrasierer, Toaster oder Telefone rein. Auch Notebooks, Mobiltelefone, Tastaturen, Tablets, Kabel oder PC-Mäuse könnten so in den neuen Containern “umweltgerecht entsorgt und anschließend für die Rohstoffgewinnung stofflich recycelt werden”, berichtet die Stadtreinigung Hamburg.  Jutta Blankau, Bau- und Umweltsenatorin: „Alle, die jetzt schon Altglas, Pappe und Papier zum Containerstandplatz bringen, können jetzt auch kleine Elektrogeräte in die neuen Container einwerfen. Das ist gleichzeitig bequem und umweltgerecht. Gerade kleine Elektrogeräte enthalten wichtige und knappe Rohstoffe, die nur dann umweltgerecht recycelt werden können, wenn sie nicht in die Hausmülltonne geworfen werden.“

Über die Aufstellung wird der Kommunalpolitik noch beim Verkehrsausschuss am Montag berichtet. Größere Elektrogeräte, Fernseher, Monitore und Energiesparlampen sollen auch weiterhin gebührenfrei auf allen Recyclinghöfen der Stadtreinigung abgegeben werden können. An diesen Straßen stehen bis Anfang August die neuen “E-Schrott-Container” in Altona:

– Jessenstraße (Altona-Altstadt)
– Chemnitzstraße (Altona-Altstadt)
– Alsenplatz (Altona-Nord)
– Holstenstraße (Altona-Nord)
– Arnoldstraße (Ottensen)
– Friedensallee (Ottensen)
– Notkestraße (Bahrenfeld)
– Cranachstraße (Groß Flottbek)
– Kalckreuthweg (Groß Flottbeck)
– Bernadottestraße (Othmarschen)
– Jevenstedter Straße (Lurup)
– Grandkuhlenweg (Lurup)
– Ohnhorststraße (Osdorf)
– Jürgensallee (Nienstedten)
– Blankeneser Bahnhofstraße (Blankenese)
– Schenefelder Landstraße (Iserbrook)
– Sülldorfer Kirchenweg (Sülldorf)

KOMMENTAR / LESERBRIEF

Antwort hinterlassen