Altona / Nienstedten. Die Polizei Hamburg bittet um Mithilfe und sucht Zeugen. Hintergrund ist der tödliche Unfall eines Motorradfahrers am Montagnachmittag gegen 15 Uhr. Der 43-jährige Fahrer fuhr aus Richtung Blankenese kommend stadteinwärts auf der Elbchaussee. Seine Yamaha XT 500 kam in einer Linkskurve aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr über den Kantstein und prallte anschließend gegen zwei Poller.
Ein vorbeifahrender Autofahrer entdeckte den in einer Hecke liegenden Motorradfahrer und verständigte die Rettungskräfte. Für den Motorradfahrer kam jede Hilfe zu spät. Er hatte sich nach Polizeiangaben derart schwere Verletzungen zugezogen, dass er noch am Unfallort verstarb.

Der Leichnam wurde in das Institut für Rechtsmedizin überführt und der Verkehrsunfalldienst stellte das Motorrad sicher. Zeugenhinweise nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter Tel. 4286-56789 entgegegen.

Unfallzeit: 14.07.2014 gegen 15:00 Uhr
Unfallort: Hamburg-Nienstedten, Elbchaussee

KOMMENTAR / LESERBRIEF

Antwort hinterlassen