Altona. Der schöne Bezirk feiert sein Stadterbe am 23. August mit einer Parade. Historische Schiffe, eine Straßenkunst-Parade entlang des Elbufers, die Uraufführung der Telemann-Hymne sind besondere Sehenswürdigkeiten.

Mehr als 50 Schiffe aus Deutschland und Dänemark werden ab 18 Uhr an der großen historischen Schiffsparade zwischen Landungsbrücken und Museumshafen Oevelgönne teilnehmen, während parallel das Straßenkunstfestival STAMP (vom 22. – 24. August) am Elbufer Straßentheater-Aktionen durchführt. Eine Besonderheit ist eine Luftakkrobatik-Nummer am Holzhafen Hamburg hoch über den historischen Kampnagel-Kränen

Ein ökumenischer Festgottesdienst sowie der Wiederaufführung „Jubelmusik für die Stadt Altona“ von Georg Philipp Telemann finden in Altonas Hauptkirche St. Trinitatis statt. Neben einem Kinderprogramm und weiteren Überraschungen bietet das Altonaer Museum bei freiem Eintritt zu seiner Sonderausstellung um 12, 13, 15, 16, 17 und 19 Uhr jeweils eine Führung durch die Geschichte der Stadt Altona und ist ausnahmsweise bis 22 Uhr geöffnet.

Ab 20:00 Uhr startet an der Fischauktionshalle eine „spektakuläre STAMP NIGHT PARADE“, so der Veranstalter mit Künstlern aus ganz Europa. Entlang der Elbe bietet sie eine faszinierende Mischung aus circensischen Darbietungen, Illuminationen, Großmasken, Kostümen und geschmückten Festwagen. Gebäude, Kräne und Brücken werden mit Licht und Feuer inszeniert, Scheinwerfer setzen farbige Akzente und eine Vielzahl von Wachslichtern und Laternen weisen den Weg zum dem Bürgerfest im Museumshafen.

10.00 Uhr Ökomenischer Gottesdienst, Hauptkirche St. Trinitatis
10.00 Uhr Tag der offenen Tür, Altonaer Museum
12.00 Uhr Festmusik für die Stadt Altona von G. P. Telemann, barockwerk, Hauptkirche St. Trinitatis
15.00 Uhr Offizieller Festakt im Rathaus Altona (geladene Gäste)
18.00 Uhr Historische Schiffsparade, Fischmarkt bis Oevelgönne
20.00 Uhr NIGHT Parade, Fischmarkt bis Oevelgönne
22.00 Uhr Lichterfest & Flammenzauber im Museumshafen

KOMMENTAR / LESERBRIEF

Antwort hinterlassen