‚HSV-Schnack‘ erscheint als alternatives Magazin

Hamburg / Bahrenfeld. Ende September gibt es Neuwahlen in der Abteilung der HSV Supporters. Nach der Umwandlung zur AG hatten einige Verantwortliche aufgrund inhaltlicher Differenzen ihren Rückzug angekündigt. Ein bisheriges Magazin erschien vorerst nicht mehr. Jetzt gestaltete eine Fan-Gruppe kurzerhand ein neues Fanmagazin. „HSV-Schnack“ erscheint seit dem 27. August mit der ersten Ausgabe und kurz vor dem ersten Heimspiel gegen SC Paderborn (in Köln zuletzt 0:0).

Die „Tatsache, dass die SC-Abteilungsleitung keine weitere supporters news mehr vor den Neuwahlen am 20.09.2014 herausgeben wollte, war schon längere Zeit bekannt, doch eine Gruppe von Mitgliedern wollte dieses Vakuum füllen, bis die neue AL Ihre Pläne erarbeitet hat“, heißt es auf einer begleitenden Facebook-Fanpage. Die Initiative sei eine rein private, nicht-kommerzielle. Anzeigen gibt es nicht, das „Heft“ erscheint rein-digital (PDF-Download bei hsv-schnack.de). Titelthema ist ein Interview mit „Didi“ (Dietmar Beiersdorfer), dem neuen Vorstand der ebenfalls neuen AG. Gegenüber „HSV Schnack“ sagte er: “ Ich möchte bei allen das HSV-Gefühl wieder wecken, das ich mehrmals erlebt habe, ob als Aktiver und Kapitän oder als Sportdirektor. Ich möchte alle mit an Bord nehmen und mit ihnen dieses Gefühl spüren und teilen. Die Zeit, die ich jetzt wieder hier bin, ist noch zu kurz, um das erneut erlebt zu haben, aber ich möchte hier aus der Tür raustreten und es wieder fühlen.“

KOMMENTAR / LESERBRIEF

Antwort hinterlassen