Altona / Lurup. Bereits letzte Woche wurden ein 16- und drei 19-jährige Heranwachsende nach Verdacht eines Diebstahls vorläufig festgenommen. Die jungen Leute betraten gemeinsam einen Supermarkt in der Elbgaustraße und verteilten sich im Geschäft. Ein Ziel war es offenbar, so die Angestellten abzulenken. Während drei Personen die Angestellten sogar noch in Gespräche verwickelten, konnte einer der 19-Jährigen unbeobachtet im Geschäft agieren. Offenbar gelangte er dann durch das offenstehende Rolltor in das Lager, so die Polizei.

Im Kassenbereich fiel einer Angestellten dann auf, dass einer der jungen Männer etwas in seinem Pullover, an dem die Ärmel unten zusammengeknotet waren, verbarg. Er wurde von den Angestellten bis zum Eintreffen der alarmierten Polizeibeamten festgehalten, obwohl er sich noch heftig wehrte. Die mutmaßlichen Mittäter hatten den Laden da bereits verlassen. Bei dem 19-Jährigen wurden 15 Stangen Zigaretten gefunden und sichergestellt.

Während der Anfahrt bemerkte eine Streifenwagenbesatzung drei weitere Heranwachsende, die sich auf der Rückseite des Supermarktes aufhielten und nahm sie fest. Die drei 19-Jährigen, die bereits einschlägig in Erscheinung getreten seien, wurden einem Haftrichter vorgeführt, so die Polizei in ihrem Bericht abschließend.

Tatzeit: 06.09.2014, 15:00 Uhr
Tatort: Lurup, Elbgaustraße

KOMMENTAR / LESERBRIEF

Antwort hinterlassen