Altona / Nienstedten. Der CDU-Politiker Lars M aus dem Ortsverband Nienstedten, aktuell noch Beisitzer im Vorstand, steht vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm den Besitz kinderpornografischer Bilder vor. 47 Dateien sollen auf seinen PCs und externen Festplatten gefunden worden sein. Die Bilder zeigen nackte kleine Mädchen. Der Politiker gab an, zum Zeitpunkt des Auffindens der Bilder Essen gewesen zu sein. Belege hätte er dafür jedoch keine. Lars M beschuldigte seine heutige Ex-Frau, eine zum Zeitpunkt der Heirat 18-jährige Modawierin, der Rachesucht. Sie wiederum berichtete von häuslicher Gewalt in der Ehe.

Schon früher soll der Politiker in Erscheinung getreten sein. Damals bestritt er Berichten zufolge die Vaterschaft zu einem leiblichen Kind, was mit einem DNA-Test nachgewiesen werden musste. Die CDU in Altona erwägt aktuell ein Parteiausschlussverfahren gegen Lars M.

Die Verhandlung wird am 7. Oktober fortgesetzt.

KOMMENTAR / LESERBRIEF

Antwort hinterlassen