Anjes Tjarks (GRÜNE) gewinnt erstes Direktmandat in Altona

Hamburg / Altona. Der GRÜNEN-Politiker Anjes Tjarks (33), seit gut zwei Jahren in Altona, gewann für seine Partei erstmals den Wahlkreis vor der SPD an erster Position in der Wahlkreisliste (Direktmandate). Tjarks erhielt mit 34.506 Stimmen auch die meiste Unterstützung im gesamten Bezirk Altona und zieht nun zum zweiten Mal in die Hamburgische Bürgerschaft ein. „Dieses Ergebnis gibt uns kräftigen Rückenwind, die Zukunft dieser Stadt verantwortungsbewusst mitzugestalten“, schrieb der Abgeordnete.

SPD-Politikerin Gabriele Dobusch, die bei der Wahl 2011 noch mit 44.010 Stimmen den größten Rückenwind aus Altona erhielt, rangiert nun mit einem ebenfalls guten Ergebnis und 31.383 Stimmen auf Platz 2 im WK3. In Bezug auf den Bezirk ist Parteigenosse Frank Schmitt (SPD) auf Platz 2 und konnte im WK4 mit 32.265 Stimmen seine Position auf Platz 1, dicht gefolgt von Karin Prien (CDU) mit 30.399 Stimmen, halten.

‚Ausnahmetalent‘ Olaf Scholz (SPD) erhielt im Übrigen aus dem Bezirk Altona 104.134 Personenstimmen auf der Landesliste.

KOMMENTAR / LESERBRIEF

Antwort hinterlassen