Ein 36-Jähriger stürzte Ende letzte Woche bei Arbeiten an einem Rohbau in eine neun Meter tiefe Baugrube. Der Mann verletzte an der Baustelle in der Notkestraße schwer, erlitt mehrere Knochenbrüche und einen Lungenriss. Lebensgefahr bestand nicht, der Mann wurde im Krankenhaus versorgt.

KOMMENTAR / LESERBRIEF

Antwort hinterlassen