Festnahmen nach Einbrüchen am Pfingstwochenende

Bahrenfeld / Othmarschen. Die Kripo hat drei mutmaßliche Einbrecher festgenommen und einem Haftrichter zugeführt. Zuvor war jeweils nachts in der Leverkusenstraße und Waitzstraße eingebrochen worden.

Bewohner in der Leverkusenstraße bemerkten drei Personen, die sich an einem Büro zu schaffen machten. Während ein Mann vor dem Haus stehen blieb, überstiegen zwei Männer den Grundstückszaun und hebelten ein Fenster zu einem im Erdgeschoß gelegenen Büro auf. Die Beobachter verfolgten jetzt die drei Männer auf ihrer Flucht. Einen 31-jährigen Mann konnten sie dabei anhalten und übergaben ihn wenig später der Polizei. Aus dem Büro waren Geldkassetten mit etwa 150 Euro Bargeld gestohlen wurden. Der Festgenommene bestritt die Tat.

In der Waitzstraße bemerkte ein Zivilfahnder des PK 25 zwei Jugendliche, die sich in der dortigen Einkaufsstraße „verdächtig umschauten“, leitet der Bericht ein. Einer der zwei Verdächtigen warf die Scheibe einer Apotheke ein. Nach Eintreffen der alarmierten Verstärkung konnten die Jugendlichen festgenommen werden, die zuvor die Apotheke betraten.

Tatzeiten: 22.05.2015, 02:45 Uhr und 25.05.2015, 03:00 Uhr
Tatort: Bahrenfeld, Othmarschen / Groß Flottbek

KOMMENTAR / LESERBRIEF

Antwort hinterlassen