Die Initiative „Pro Wohnen Ottensen“, die einen Bürgerentscheid zum Zeiseparkplatz erwirkte, hat am Freitag  auch ein Crowdfunding für eine Klage gegen die Baugenehmigung erfolgreich abgeschlossen. Über die Plattform „Startnext“ wurden in den vergangenen Wochen mehr als 5.500 Euro gesammelt. „Wir wollen gegen die umstrittene Baugenehmigung für den Bürokomplex auf dem Zeise-Parkplatz in Hamburg Ottensen klagen. Obwohl nach einem gewonnenen Bürgerbegehren mit knapp 9.000 Stimmen ein Bürgerentscheid für den Bau von dringend benötigten bezahlbaren Wohnungen im Bezirk Altona bevorsteht, werden auf der Baustelle bereits Fakten für das Bürogebäude geschaffen“, heißt es in der Begründung.

Das Bezirksamt Altona genehmigte einen Bauantrag, nachdem das Bürgerbegehren mit Vorlage von Unterschriften die Hürde für einen Bürgerentscheid nahm. Der etwa 200.000 Euro teure Bürgerentscheid soll nach der Sommerpause unter allen Wahlberechtigten im Bezirk Altona durchgeführt werden. Die Bezirksversammlung stimmt am 16.07. über ihre Vorlage im Hauptausschuss ab.

2 KOMMENTARE / LESERBRIEFE

Antwort hinterlassen