Community School in Lurup erst nach Stadion-Neubau

Auf dem Gebiet des Sportplatzes Flurkamp entsteht eine "Community School". Hier eine Visualisierung vom 1. Preisträger. Visualisierung: Behnisch Architekten Stuttgart.

Die Verlagerung des Stadions des SV Lurup an den neuen Standort am Vorhornweg ist nach Darstellung der Behörden zwingende Voraussetzung für einen Baustart der sog. ‘Community School’ in Lurup. Der Bebauungsplan schaffte bereits im letzten Jahr die Voraussetzung dafür. Die Bezirksversammlung Altona forderte deshalb das Amt auf, mit der Umsetzung zügig zu beginnen. Die neue Community-School soll etwa 40 Mio. Euro kosten und eine Menge Gemeinschaftsräume für Vereine und Stadtteilkultur beinhalten. Auf ursprüngliche Pläne für einen parallelen Wohnungsbau, hatte der Senat nach Kritik aus Altona verzichtet.

1 KOMMENTAR / LESERBRIEF

  1. Die Rochade Sportanlagen – Community School Lurup ist von allergrößter Bedeutung. Die Community School soll Lurup´s Jugend – und bisher chancenlosen Erwachsenen – eine Chance für die Zukunft geben. Das Thema „Übergang von Schule in den Beruf“ ist dafür entscheidend. Luruper Unternehmen und die Stiftung DESY sowie mittelständische Unternehmen in Lurup sollten sich aktiv beteiligen, zumal sich die Finanzierungsfrage angesichts verfügbarer Städtebauförderungsmittel in den nächsten Jahren nicht stellen wird. Die Öffentlichkeit in Lurup sollte daran begeistert – im Sinne der eigenen Zukunft – mitwirken.
    Dr.-Ing. Reinhold Gütter

Antwort hinterlassen