Der Hörsaal auf dem DESY-Campus war bis auf den letzten Platz belegt, als der Altonaer Sozialausschuss und die Hamburger Sozialbehörde (BASFI) ihre Pläne für die Folgeunterbringung vorstellen. Für bis zu 650 Flüchtlinge und Wohnungslose sollen in der Notkestraße bis Mitte 2016 entsprechende Plätze in Bahrenfeld gegenüber der Steenkampsiedlung eingerichtet werden. Die Einrichtung wird die bislang größte ihrer Art im Bezirk Hamburg-Altona.

grundriss-notkestrInsgesamt werden dafür mehrere Wohngebäude, Verwaltungs- und Gemeinschaftsbauten auf dem Gelände (gehört heute DESY) an der Notkestraße 25 errichtet. Ein Bauantrag wurde bereits von der städtischen Gesellschaft Fördern & Wohnen gestellt, die auch Betreiber wird. Nach Vorstellung der Pläne machten zahleichte Anwohner Vorschläge zur Verbesserung der Integrationsmöglichkeiten, forderten etwa W-Lan, eine bessere Durchwegung und fragten nach, wie man sich bereits heute ehrenamtlich engagieren könne. Am 30. September lädt ein Unterstützerkreis aus der Steenkampsiedlung zu einem Vernetzungstreffen Ehrenamtlicher ein.

Die komplette Veranstaltung vom 31.08.2015 ist in unserem Audio-Beitrag nachzuhören.

KOMMENTAR / LESERBRIEF

Antwort hinterlassen