Norddeutsche Apfeltage im Loki-Schmidt-Garten

Im Botanischen Garten Klein Flottbek finden vom 25.-27. September die ‚Norddeutschen Apfeltage‘ statt.  Am dem letzten Septemberwochenende werde dies ein „Paradies für Gartenfreunde und Liebhaber alter Apfelsorten“, so der Veranstalter.

Die Norddeutschen Apfeltage des BUND finden neben dem traditionellen „Sommerausklang“ des Botanischen Gartens, mit dem von zahlreichen Vereinen organisierten Pflanzenmarkt, statt. Mit über 220 alten Apfel- und rund 70 Birnensorten sei die Ausstellung die „größte und wertvollste Sortenausstellung, die Norddeutschland zu bieten hat“, so der Verband. Wer selbst alte Obstbäume im Garten habe und nicht wisse, um welche Sorten es sich handelt, könne Früchte mitbringen und sie von Apfelexperten bestimmen lassen.

Weitere Angebote sind Apfelsaft pressen, Kupfer schmieden, Bauen mit Lehm, Märchenerzähler, Markt- und Informationsstände sowie ein reichhaltiges kulinarisches Angebot. Das Programm und weitere Informationen gibt es unter www.apfeltage.de und dem Apfeltelefon 040-460 63 992. Apfel des Jahres 2015 ist übrigens der „Rosa Claussen“, der in der Dithmarscher und nordfriesischen Geest seinen Ursprung hat.

KOMMENTAR / LESERBRIEF

Antwort hinterlassen